Chronik

Ende des 19. Jahrhunderts gründete Karl Dania einen Malerbetrieb in St. Andrä Wördern bei Wien. Nach der Übernahme durch seinen Sohn Rudolf Dania sen. übersiedelte das Unternehmen an seinen jetzigen Standort in Wien 19. Rudolf Dania sen. führte mit seinen Mitarbeitern sämtliche Arbeiten des „Zimmermalers“ und „Dekorationsmalers“ durch. Mit der Übernahme des Unternehmens durch seinen Sohn Rudolf Dania jun. kamen zu den klassischen und künstlerischen Malerarbeiten auch angrenzende Tätigkeiten wie Parkettrenovierungen, Tapezierarbeiten sowie Stuckdekorationen dazu und das Unternehmen wurde kontinuierlich ausgebaut.

Gemeinsam mit der 4. Generation durch Michael R. Dania entstand das wichtige Zusammenspiel zwischen Tradition und Handwerkskunst einerseits und der Aufgeschlossenheit zur Innovation andererseits.

So entwickelte sich der durch Michael R. Dania geführte Betrieb in seine jetzige Form. Einerseits die „DANIA Manufaktur für Malerei, Parkett & Wohnen“, die bei der Ausführung von Maler-, Parkett-, und Raumausstattungsarbeiten, aber auch im Netzwerkverband bei kompletten Ausstattungen, Ästhetik, Qualität und hingebungsvollen Kundenservice miteinander verbindet und andererseits „Michael R. Dania -Atelier für Oberflächenveredelung“, in dem Michael R. Dania einzigartige Oberflächen zur Wand- und Bodengestaltung kreiert.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …