Ausstellung im MAK: handWERK

Tradiertes Können in der digitalen Welt.

DANIA wurde vom handWERK-Kuratorium mit ausgewählt, und zeigt im Zuge der mehrmonatigen Ausstellung im Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst (MAK 1010 Wien) einen Auszug seiner hochwertigen Wandunikate.

Die Ausstellung handWERK. Tradiertes Können in der digitalen Welt reflektiert die Bedeutung und Wertschätzung des Handwerks als wesentlicher Bestandteil der materiellen Kultur und der kulturellen Identität. In sechs Kapiteln spannt die umfassende MAK-Schau den Bogen von der Geschichte zu aktuellen europäischen Perspektiven, beleuchtet das ressourcenschonende Potenzial des Handwerks, zeigt neue Entwicklungen an der Schnittstelle zu digitalen Technologien auf und präsentiert meisterliche Werkstücke aus verschiedenen Sparten.

Aktuell werden die Begriffe „Handwerk“ und „handmade“ in der Werbung und in Lifestyle-Medien inflationär verwendet. Das „Maker Movement“ und die Do-it-yourself-Bewegung sind enorm erfolgreich und schaffen einen weltweiten Hype, global agierende Luxus-Labels setzen das Handwerk gezielt als Qualitätsmerkmal ein. Demgegenüber steht die Realität lokal agierender HandwerkerInnen, die um Anerkennung und eine gerechte Bezahlung kämpfen.

Das Kapitel „Material & Werkzeug“ zeigt mannigfaltige Materialproben und Werkzeuge, die größtenteils aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen. Eine begehbare Installation bietet den BesucherInnen die Möglichkeit, unterschiedliche Proben natürlicher Materialien anzufassen und somit haptisch zu erfahren.

Wo: MAK-Ausstellungshalle, Stubenring 5, 1010 Wien
Wann: Mittwoch, 14.12.2016 bis Sonntag, 09.04.2017
Öffnungszeiten: Di 10:00 bis 22:00 Uhr, Mi bis So 10:00 bis 18:00 Uhr
Weiterführende Infos: MAK

Wir freuen uns, bei dieser mehrmonatigen Ausstellung mitwirken zu dürfen.

 

 

 

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …